AGB


Allgemeine Geschäftsbedingungen von Frese Edeldesign

Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen wurden lediglich veröffentlich, weil sie rechtlich notwendig sind. Sollten Sie diesbezüglich Fragen haben, melden Sie sich am besten direkt bei Frese. Gerne klärt das Designer-Team sämtliche Details persönlich mit Ihnen. Generell erhalten Sie umfangreiche Informationen vor Ihrer Auftragserteilung mit vielen Optionen, von denen Sie wählen können.

Preisangebote: Alle Preisangebote werden in Euro angegeben.

Widerrufsbelehrung: Ein Widerrufsrecht besteht nicht bei Lieferung von Drucksachen, die nach Kundenspezifikation angefertigt werden oder eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten sind oder die auf Grund ihrer Beschaffenheit nicht für eine Rücksendung geeignet sind. Dies ist insbesondere bei Visitenkarten, Hochzeitskarten oder anderen Privatdrucksachen der Fall, die individuell mit Ihren Textangaben bedruckt wurden.

Ist der Kunde Verbraucher und hat er mit Frese einen Vertrag unter ausschließlicher Verwendung von Fernkommunikationsmitteln, insbesondere per Telefon, E-Mail oder Fax oder über die Internetseite (www.frese.de) geschlossen, so ist er nach den gesetzlichen Bestimmungen berechtigt, seine auf Abschluss des Vertrags gerichtete Willenserklärung ohne Angabe von Gründen binnen zwei Wochen zu widerrufen. Die Frist beginnt frühestens mit dem Erhalt dieser Belehrung. Zur Fristwahrung genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Ware an Frese Edeldesign Atelier Dirk Jakobs, Fürstenwall 228, 40215 Düsseldorf.

Widerrufsfolgen: Im Falle des wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und eventuell gezogene Nutzungen (beispielsweise Gebrauchsvorteile) herauszugeben. Kann der Kunde Frese die empfangene Leistung ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, müssen Sie uns insoweit ggf. Wertersatz leisten, auch wenn die Verschlechterung auf bestimmungsgemäßer Ingebrauchnahme beruht. Die Wertminderung kann dem Gesamtkaufpreis entsprechen. Eine Wertminderung kann der Kunde insbesondere dadurch vermeiden, dass er die Ware nicht wie ein Eigentümer in Gebrauch nimmt und alles unterlässt, was deren Wert beeinträchtigt. Bei der Überlassung von Sachen gilt dies nicht, wenn die Verschlechterung der Sache ausschließlich auf deren Prüfung – wie sie auch in einem Ladengeschäft möglich gewesen wäre – zurückzuführen ist. Bei einer Rücksendung aus einer Warenlieferung, deren Bestellwert insgesamt bis zu 40 Euro beträgt, haben Sie die Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht. Andernfalls ist die Rücksendung kostenfrei.

Zahlungsbedingungen: Die Zahlung des Rechnungsbetrages hat innerhalb 7 Tagen nach Rechnungsdatum ohne Abzug in Euro zu erfolgen (sofern nichts anderes angegeben/vereinbart wurde). Bei kleineren Beträgen und Abrufungen wird in der Regel Vorauskasse verlangt; ebenfalls bei neuen Geschäftsverbindungen. Bei größeren Aufträgen werden, der geleisteten Arbeit entsprechend, Zwischenrechnungen aufgestellt oder Teilzahlungen gefordert, soweit dies vorher besonders vereinbart wurde. Bei Bereitstellung größerer Papiermengen oder besonderen Materialien durch die Druckerei Frese in Düsseldorf hat diese das Recht, hierfür Sofortzahlung zu verlangen. Bei Zahlungsverzug sind Verzugszinsen in Höhe von 2% über dem jeweiligen Bankdiskont zu vergüten. Bei Banküberweisungen oder Schecks gilt der Tag, an dem die Gutschriftanzeige bei der Druckerei eingeht, als Zahlungseingang. Soweit die vorstehenden Zahlungsbedingungen zugunsten des Bestellers abgeändert werden, hat dieser die gesamten Kredit- und sonstige Kosten zu tragen.

Erfüllungsort und Gerichtsstand: Erfüllungsort und Gerichtsstand ist Düsseldorf

Eigentumsvorbehalt: Die gelieferte Ware bleibt bis zu vollständigen Zahlung des vereinbarten Preises oder bis zur Einlösung der dafür hingegebenen Schecks oder Wechsel Eigentum der Druckerei.

Lieferungen: Lieferungen bis 5 kg gelten frei Haus, soweit nichts anderes vereinbart worden ist. Der Versand erfolgt bei Stammkunden auf Rechnung oder bei Neukunden per Voraukasse und Gefahr des Bestellers. Im allgemeinen liefert die Druckerei die volle vorgeschriebene Auflage. Der Auftraggeber ist verpflichtet, ein Mehr- oder Minderergebnis der bestellten Auflage bis zu 5% anzuerkennen. Der Prozentsatz erhöht sich bei Farben- und besonders schwierigen Drucken auf 10% und, wenn das Papier von der Druckerei aufgrund der Lieferbedingungen der Fachverbände der Papiererzeugung beschafft wurde, auf deren Toleranzsätze.

Überschreitung der Lieferfrist: Für Überschreitung der Lieferfrist ist die Druckerei nicht verantwortlich, falls diese durch vom Besteller verlangte Änderungen des Auftrages verursacht sind.

Beanstandungen: Beanstandungen sind innerhalb einer Woche nach Empfang der Ware zulässig; generell bitten wir so schnell wie möglich um Ihre Rückmeldung, um eine Lösung zu finden. Mängel eines Teils der Lieferung können nicht zu Beanstandung der ganzen Lieferung führen. Die Druckerei hat das Recht der Nachbesserung oder Ersatzlieferung. Abweichungen in der Beschaffenheit des von der Druckerei verwendeten Papiers oder sonstigen Materials können nicht beanstandet werden, soweit sie in den Lieferbedingungen der zuständigen Lieferantenverbände, die auf Anforderung dem Besteller zur Verfügung stehen, für zulässig erklärt sind.

Vom Auftraggeber beschafftes Material: Vom Auftraggeber beschafftes Material, gleichviel welcher Art, ist der Druckerei frei Haus zu liefern. Es muss 10% über der gewünschten Auflage geliefert werden.

Verpackung: Verpackung aus Papier oder Pappe wird zu den Selbstkosten berechnet und kostenlos zurückgenommen.

Proben, Entwürfe, Skizzen, Designvorschläge: Proben, Entwürfe und Skizzen werden berechnet, auch wenn ein Druck-Auftrag nicht erteilt wird.

Urheberrecht: Das Urheberrecht und das Recht der Vervielfältigung in jeglichem Verfahren und zu jeglichem Verwendungszweck an eigenen Entwürfen, Originalen und dergl. verbleibt, vorbehaltlich ausdrücklich anderweitiger Regelung, der Druckerei. Nachdruck auch derjenigen Lieferungen, die nicht Gegenstand eines Urheberrechtes oder eines anderen gewerblichen Rechtsschutzes sind, ist ohne Genehmigung der Druckerei nicht zulässig. Für die Prüfung des Rechtes der Vervielfältigung aller Druckvorlagen ist der Auftraggeber allein verantwortlich. Klischees, Prägeplatten, Stanzen, digitale Daten un dergl. bleiben Eigentum der Druckerei, soweit Sie nicht gesondert in Rechnung gestellt und vom Auftraggeber bezahlt sind. Druckplatten, Positive und dergl. sind Betriebsgegenstände der Druckerei und bleiben solche ihr Eigentum.

Feuerversicherung: Wenn die der Druckerei übergebenen Manuskripte, Originale, Druckstöcke, Papiere oder lagernden Drucksachen gegen Feuergefahr versichert werden sollen, hat der Auftraggeber die Versicherung selbst zu besorgen.

Satzfehler: Von Frese verschuldete Satzfehler werden selbstverständlich kostenfrei berichtigt; dagegen werden von den Setzern nicht verschuldete, in Abweichung von der Druckvorlage erforderliche Abänderungen, insbesondere Besteller- und Autorkorrekturen, nach der dafür aufgewendeten Arbeitszeit berechnet.

Korrekturabzüge: Korrekturabzüge sind vom Auftraggeber auf Satz- und sonstige Fehler zu prüfen und der Druckerei druckreif erklärt zurückzugeben. Die Druckerei haftet nicht für vom Auftraggeber übersehende Fehler. Durch Telefon aufgegebene Änderungen bedürfen der schriftlichen Wiederholung. Bei kleineren Druckaufträgen ist die Druckerei nur auf Verlangen verpflichtet, dem Auftraggeber einen Korrekturabzug zu übersenden. Wird die Übersendung eines Korrekturabzuges nicht verlangt, so beschränkt sich die Haftung auf Satzfehler auf grobes Verschulden.

Betriebsstörungen: Betriebsstörungen – sowohl im eigenen Betrieb wie in fremden, von denen die Herstellung abhängig ist – verursacht durch Streik, Versagen der Verkehrsmittel, Arbeitseinschränkungen oder höhere Gewalt, befreien von der Einhaltung der vereinbarten Lieferungsfristen und Preise. Eine hierdurch herbeigeführte Überschreitung der Lieferfrist berechtigt den Besteller nicht, vom Auftrag zurückzutreten oder die Druckerei für etwa entstandenen Schaden verantwortlich zu machen.

Verpackungsmaterial und Abfälle: Bei Lieferung des Papiers durch den Besteller bleiben das Verpackungsmaterial und die Abfälle durch unvermeidlichen Abgang bei Druckzurichtung und Fortdruck, durch Beschnitt, Ausstanzen und dergleichen Eigentum der Druckerei.

Sonstige Hinweise: Frese.de benutzt Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. („Google“). Google Analytics verwendet sog. „Cookies“, Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglichen. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Website (einschließlich Ihrer IP-Adresse) wird an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Google wird diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten für die Websitebetreiber zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen zu erbringen. Auch wird Google diese Informationen gegebenenfalls an Dritte übertragen, sofern dies gesetzlich vorgeschrieben oder soweit Dritte diese Daten im Auftrag von Google verarbeiten. Google wird in keinem Fall Ihre IP-Adresse mit anderen Daten von Google in Verbindung bringen. Sie können die Installation der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich nutzen können. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Bearbeitung der über Sie erhobenen Daten durch Google in der zuvor beschriebenen Art und Weise und zu dem zuvor benannten Zweck einverstanden.

Salvatorische Klausel: Sollten einzelne Bestimmungen dieser allgemeinen Geschäftsbedingungen ganz oder teilweise nicht rechtskräftig sein oder ihre Rechtswirksamkeit später verlieren, so wird hierdurch die Gültigkeit der allgemeinen Geschäftsbedingungen ansonsten nicht berührt. An die Stelle der unwirksamen Bestimmungen treten die gesetzlichen Regelungen. Das gleiche gilt, soweit die allgemeinen Geschäftsbedingungen nicht vorhergesehene Lücken aufweisen.

 

Sie haben Fragen den Allgemeinen Geschäftsbedingungen von Frese?
Rufen Sie an: 0211 686263. Das Experten-Team für Hochzeitskarten ist gerne für Sie da.
Wir freuen uns auf Ihre Nachricht, gerne auch per Mail: design@frese.de